Viren

Ein Virus ist ein kleines Stück DNA oder RNA in einer Proteinhülle und ist zum Überleben auf einen Wirt angewiesen.

 

 

Ein Virus ist ein kleines Stück DNA oder RNA in einer Proteinhülle. Ein Virus hat keinen eigenen Stoffwechsel und ist zur Vermehrung auf lebende Zellen in anderen Organismen angewiesen. Dies sind die Wirtszellen. Alle Organismen können von Viren befallen werden, daher gibt es auch viele Pflanzenviren. Pflanzenviren werden durch andere Organismen, die so genannten Vektoren, von einer Pflanze auf eine andere übertragen. Unterschiedliche Viren haben unterschiedliche Vektoren.

 

 

Die häufigsten Viren

Das bekannteste und am häufigsten vorkommende Virus im niederländischen Kartoffelanbau ist PVY (Potato virus Y). Dieses Virus führt dazu, dass die Kartoffelpflanze an der Strichelkrankheit erkrankt, was letztlich zu Ertragsverlusten führt. Kontaminiertes Pflanzgut oder Lagerpflanzen sind zu Beginn der Vegetationsperiode die erste Quelle für dieses Virus. Blattläuse stechen eine befallene Pflanze und können ihn dann auf gesunde Pflanzen übertragen. Die neu gebildeten Knollen werden ebenfalls infiziert und bringen im folgenden Jahr bunte Pflanzen hervor. Aus diesem Grund wird bei der Pflanzkartoffelzucht streng auf das Virus kontrolliert. Es werden Feldinspektionen sowie Knollenuntersuchungen durchgeführt.

 

 

 

 

Das Tabak-Rattle-Virus (TRV) wird durch Trichodorien (Nematoden) übertragen und kann Stängelbuntkrankheit der Pflanze und/oder Kräuselung der Knollen verursachen.  TRV verursacht hauptsächlich Qualitätsschäden, aber auch Ertragseinbußen werden mit dem Virus in Verbindung gebracht. Seine Bekämpfung ist nur durch die Bekämpfung der Nematoden möglich, die dieses Virus übertragen. 

Auch die Bekämpfung von Unkraut ist eine wichtige Maßnahme, da es häufig als Wirtspflanze für das Virus und/oder die Trichodorien fungiert. 

Mehrere Länder haben mit Blick auf das TRV-Virus strenge Einfuhrbestimmungen erlassen.

 

Die Blattrollkrankheit wird durch das Blattrollvirus (PLRV, Potato leafroll virus) verursacht. Bei der Primärinfektion, die von der Knolle ausgeht, treten die Symptome an den oberen Blättern auf, wobei die Blätter eingerollt und blassgelb gefärbt sind. Im Falle einer Sekundärinfektion durch Blattläuse beginnen die Symptome ganz unten. Durch frühzeitige Selektion und richtige Bekämpfung von Blattläusen ist PLRV in den Niederlanden so gut wie nicht mehr zu finden.

PVX ist ein Kartoffelvirus, das nur durch Kontakt zwischen kranken und gesunden Pflanzen oder durch Menschen und Maschinen übertragen wird. Im Allgemeinen verursacht PVX nur leichte Symptome, aber in Kombination mit einer Infektion mit dem PVY-Virus können schwere Symptome auftreten. Dank der Verwendung von sauberen Pflanzkartoffeln kommt PVX in den Niederlanden kaum noch vor.

Das PVA-Virus kann ebenso wie PVY durch Blattläuse auf dem Feld von infizierten auf gesunde Pflanzen übertragen werden. Viele in den Niederlanden angebaute Kartoffelsorten sind resistent, sodass das Virus hier kaum noch vorkommt.