Pilze

Pilze sind überall um uns herum. Ein Pilzbefall ist im Allgemeinen leicht nachzuweisen, aber um welche Art von Pilz es sich dabei handelt, ist nicht immer sofort ersichtlich.

Die durch Pilze verursachten Schäden hängen von der Art des Pilzes und der Pflanze ab. Außerdem gibt es noch die so genannten Scheinpilze, die Oomyceten. Sie unterscheiden sich leicht in der Zellstruktur, verhalten sich aber wie Pilze. Beispiele sind Phytophthora infestans und Rotfäule. 

Ob eine Krankheit tatsächlich ausbricht, hängt von drei Faktoren ab:

  • der Anzahl der Sporen des Pilzes
  • der Empfindlichkeit der Pflanze
  • und schließlich der Umgebung

Bedingungen und der Infektionsdruck bei jeder Pilz-Pflanzen-Kombination unterschiedlich sein. Darüber hinaus variieren Pilze untereinander sehr stark. 

Eine korrekte Diagnose und eine gezielte Beratung sind daher unerlässlich.

 

 

Weitere Informationen über Schimmelpilze und Schimmelpilzbefall sind beispielsweise auf

Groenkennisnet

Inzwischen gilt es als sicher, dass Pilze sehr unterschiedlich sind und von den richtigen Bedingungen abhängen. So hat unter anderem die Landwirtschaftsuniversität Wageningen (WUR) ein übersichtliches Schema des Einflusses von Bodenpilzen auf die verschiedenen Pflanzen und Bodenarten erstellt.

Bodemschema schimmels.